Notkommunikation

Cyber-Krisen gehen oftmals mit einem Totalausfall der eigenen Kommunikationsinfrastruktur einher.
Mit unseren Tools zur Notkommunikation haben Sie die Möglichkeit ihren Stakeholdern auch in dieser Situation aktuelle Informationen bereitzustellen und dadurch nachhaltige Schäden zu vermeiden.

Cyberangriffe sind nur ein mögliches Schadensszenario, welches die Kommunikationsfähigkeit mit Ihren Stakeholdern stark beeinträchtigt oder vollständig zum Erliegen bringen kann.
Insbesondere in diesem Fall laufen Sie Gefahr, dass geplante Maßnahmen des Notfallmanagements nicht die erwünschte Wirkung erzielen. Von den Ausfällen sind oftmals E-Mail und VoIP sowie Webseiten und andere etablierte Kommunikationskanäle betroffen.

In diesem Fall entstehen zusätzliche Schäden, da wichtige Stakeholder – bspw. Kunden, Partner, Lieferanten sowie die Öffentlichkeit – nicht zeitgerecht informiert werden können.
Dabei ist, insbesondere bei Cyberangriffen, eine schnelle und offene Kommunikation nach außen ein wesentlicher Schlüssel, um

  • weitreichenden Reputationsschäden abzuwenden,
  • die Deutungshoheit über das Ereignis zu erlangen und
  • Spekulationen und Verunsicherung entgegen zu wirken.

Die Tools zur Notkommunikation stellen Ihnen ad-hoc eine Kommunikationsinfrastruktur zur Verfügung, um unabhängig von eigenen Systemen zeitgerecht kommunizieren zu können.

Möchten Sie mehr erfahren oder haben sie konkrete Fragen?